Orthomolekulare Medizin

Die orthomolekulare Medizin (nach Linus Pauling) möchte durch die Gabe von Substanzen, die natürlicherweise in unserem Körper vorkommen, Erkrankungen behandeln, lindern oder verhindern. Diese Lebensbausteine (Vitamine, Aminosäuren, Mineralien und Spurenelemente) sollten sich eigentlich in den Lebensmitteln befinden, die wir zu uns nehmen. Durch konventionelle Düngung, Schädlingsbekämpfung, Ernte in unreifem Zustand, lange Transportwege, industrielle Verarbeitung und chemische Zusätze gehen Mikronährstoffe verloren.

Abgestimmt auf Ihr Befinden und die biochemischen Zusammenhänge Ihrer Beschwerden, verändert die gezielte Gabe von Mikronährstoffen die Konzentration dieser Substanzen im Körper. Meiner Erfahrung nach lassen sich  Erkrankungen, bei denen Immunsystem und Stoffwechsel beteiligt sind, so beeinflussen. In vielen Fällen unterstützt die Orthomolekulare Therapie auch die therapeutische Wirkung konventioneller Therapieverfahren.

Ich arbeite überwiegend mit Rezepturarzneien, die in Apotheken für Sie hergestellt werden. Die verwendeten Rohstoffe entsprechen der deutschen Arzneimittelqualität (GMP – Richtlinien), sind ausschließlich natürlichen Ursprungs und hypoallergen, ohne künstliche Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe.

Eine wertvolle Ergänzung zur orthomolekularen Medizin stellt die Mikrobiologische Behandlung des Darms dar. Ein gesunder Darm kann Nährstoffe sowohl aufnehmen als auch bilden.